Batman: Bane der Eroberer

Batman: Bane der Eroberer

Batman: Bane der Eroberer

Geschrieben am 30.12.2018

Erscheinungsdatum:   13.11.2018
Seitenanzahl: 268
Autor: Chuck Dixon
Zeichner: Graham Nolan
Inhalt: Bane: Conquest 1-12

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass das zugegeben abschreckende Cover und die Seitenzahl dazu geführt haben, dass ich drei andere Rezensionen vorgezogen habe. Als dann auch noch die Feiertage nahten, geriet der Band beinahe in Vergessenheit.

Doch wie gesagt, zum Glück nur beinahe!

Vorweg sei gesagt, dass das Wort „Batman“ im Titel getrost hätte fehlen können, doch mittlerweile ist es gängige Praxis den Namen zu nutzen, wenn auch nur der Schatten zweier spitzer Ohren zu sehen ist, um die Verkäufe anzukurbeln. Sei´s drum.

In diesem 268 Seiten dicken Band, steht Bane im Rampenlicht und das ist verdammt gut so.



Wenn man „Bane der Eroberer“ mit einem Film vergleichen würde, wäre es eine Mischung aus einem älteren Bond-Film und „The Expendables“ . Hier gibt es alles, was ein guter Actionfilm braucht: einen Schurken, eine bösartige Geheimorganisation, einen noch größeren Superschurken, eine Söldnertruppe, knallharte Action, Oneliner, Explosionen, Geballer, Blut uuund... BATMAN (aber nur kurz!).

Als Bane vor der Küste Gothams einen Frachter aufbringt, der Kriegswaffen transportiert, beginnt die Suche nach dem Besitzer und dem Zweck der heißen Ware. So kommt er auf die Spur eines bösen Superhirns und tritt einen Konflikt um Kontrolle und nicht zuletzt die Weltherrschaft los.

Hinter dem zuerst kindisch wirkenden Cover, verbirgt sich ein bildhübscher, detaillierter Comic im 90er-Jahre Stil, der stark an Knightfall erinnert. Weiterhin bietet „Bane der Eroberer“ von Anfang bis Ende eine gelungene Story, die zu keinem Zeitpunkt langweilig wird, was wohl an Chuck Dixon und Graham Nolan , den Mitschöpfern von Bane , liegen dürfte.


Fazit

Mit der Veröffentlichung der zwölf Hefte von „Bane: Conquest“ , wie die Reihe im Original heißt, in einem Sammelband, ist Panini Comics Deutschland ein Venom-getränktes Meisterstück gelungen. Jeder, der mehr vom muskelbepackten Luchador, oder einfach nur eine filmreife Actionstory lesen möchte, sollte hier unbedingt zugreifen. Volle Punktzahl, ohne schlechtes Gewissen.

10 von 10 Punkte



bei Panini Comics kaufen

bei Amazon kaufen