Injustice 2 - Band 1: Eine neue Bedrohung

Injustice 2 - Band 1: Eine neue Bedrohung

Injustice 2 - Band 1: Eine neue Bedrohung

Geschrieben am 29.07.2018

Erscheinungsdatum:   19.06.2018
Seitenanzahl: 132
Autor: Tom Taylor
Zeichner: Bruno Redondo, Daniel Sampere, Mike Miller
Inhalt: Injustice 2 1-6

Wenn Superman ein wahnsinniger Diktator ist, die Helden und Schurken des DC Universum in Parallelwelten reisen um die Welt zu retten und jeder Konflikt in einer handfesten Schlägerei mündet, dann sind wir in der Welt von „Injustice“.

So komplex die Geschichte rund um die beiden Spiele mittlerweile geworden ist, so einfach ist trotzdem der Einstieg für Neulinge.

Der erste Band zu Injustice 2, beginnt vor der Haupthandlung des gleichnamigen Videospiel-Hits von den Netherrealm Studios (u.a. Mortal Combat) und zeigt uns einen gestürzten und entmachteten Superman in einer High-Tech Zelle aus rotem Sonnenlicht.



Die Welt liegt in Trümmern, die das Regime unter dem Diktator mit dem roten Cape hinterlassen hat und Batman ist auf der Suche nach Verbündeten und Geldgebern, um das entstandene Machtvakuum zu füllen. Doch Batman ist nicht der Einzige, dem die fehlende Ordnung aufgefallen ist und so kommen die Schurken, unter der Führung eines der größten Übel der Menschheit, wie Ratten aus ihren Löchern gekrochen.

Obwohl dieser Band nur eine Art Prolog darstellt, ist er doch vollgepackt mit Action, Humor und sogar Herz. So erleben wir in einer Episode die erste Nacht von Damian Wayne, als Robin allein in Gotham City, die Reaktivierung des Suicide Squad und eine etwas andere Origin Story von Kara Zor-El alias Supergirl.

Die Story ist extrem kurzweilig, abwechslungsreich und somit trotz ihrer über 130 Seiten schnell durchgelesen.

Die Zeichnungen von Bruno Redondo, Daniel Sampere und Mike Miller, bewegen sich durchweg auf höchstem Niveau und überzeugen durch eine große Detailtiefe und satte Farbgebung.

Alles in allem ist der erste Band zu Injustice 2 ein gelungener Auftakt und eine absolute Empfehlung sowohl für Veteranen als auch für Einsteiger. Einziger Minuspunkt – und das ist Meckern auf höchstem Niveau – ist das Fehlen einer kurzen Zusammenfassung der Ereignisse aus Injustice 1.



Fazit

Ob Comicleser, Zocker oder beides, Injustice 2 ist auf jeden Fall einen Blick wert!

9 von 10 Punkte



bei Panini Comics kaufen

bei Amazon kaufen